Wanderung beim Stausee

wanderung auf mallorca um den stausee

Vom Stausee Cúber an lohnt sich eine Wanderung an der Wasserpipeline entlang.

Sie beginnt auf einer asphaltierten Strecke, führt zu einer Hütte, danach an eine Staumauer. Den nächsten Weg links abbiegen. Auf der Wanderung kommen wir zum „Pas de Sa Foradada“, ein steiniger, kurviger Pfad, der zum Bach „Torrent d’Almedra“ führt. Auf der anderen Seite des Bachs geht es weiter. Der Pfad verläuft parallel zu der Canonada d’Emaya“,
die Wasser aus den Stauseen Gorg Blau und Cúber zu einem Pumpwerk bei Llosetta, weiter nach Palma und an die Küsten von Calvià befördert. 

Es geht steil hinauf bis zu einem wunderschönen Ausblick! Danach wandern wir den Berg hinunter und kommen auf den ersten von fünf Tunneln zu. Sie wurden einst für die Wasserleitungen in den Berg hinein gebaut. Eine Taschenlampe ist in den dunklen, 200 Meter langen Tunneln ratsam. Nach dem zweiten Tunnel bietet sich linker Hand ein fantastischer Ausblick auf die Steilwand „Salt des Cans“, die „Coma des Voltor“, sogar auf die Talsenke der Mönchsgeier. Bergab geht es Richtung „Síquia de Sólleric“. Von hier führt eine Rinne von der „Font des Pi“, casino spiele online neben dem „Torrent de Almedrá“, der Wasser zum Landgut „Sólleric“ bringt. Beim fünften Tunnel watet der Wanderer durch Wasser. Wieder heraus, führt rechts ein Weg durch einen Steineichen- und Kiefernwald bis hin zu einer Gabelung; Rote Punkte und ein Steinmännchen weisen den Weg! Dann ein Eisentor! Es folgt eine Brücke und bald darauf links ein breiterer Weg. Ein Hinweisschild verweist auf den nächsten Pfad. Sobald dieser auf die Hauptstrecke zukommt, entdeckt man das „Refugi von Tossals Verds“. Bänke und Tische laden zur Rast ein. 

Von der Hütte „Tossals Verds“ erstreckt sich ein wunderbares Panorama auf die Tafelberge „Puig d’Alaró“ und den „Puig d’Alcadena“. Ein Pfad führt in schmalen Windungen hinauf. An zwei Weggabelungen geht’s Richtung Picknickplatz „Font des Noguer“, erreicht bald darauf den Sattel von „Coll de sa Basola“. Steinig geht es weiter hoch zum Aquadukt „Arcs“! Hinter dem Holztor überqueren wir zweimal hintereinander den Torrent „des Prat“.

Bergauf geht es zum „Coll des Coloms“, danach zu einem Kanal. Dieser führt das Wasser vom „Gorg Blau“ zur „Canonada d’Emaya“. Nach einer Stunde gelangen wir zum Platz „Font des Noguer“. Beeindruckend das Panorama. Im Westen schauen wir auf den Puig Major, im Nordosten auf die Serra des Teixes und den Puig de Massanella – und auf den Stausee Gorg Blau. Zurück geht es über eine Leiter und auf einem Pfad zum Parkplatz am Stausee Cúber.

COMMENTS ARE CLOSED

Still quiet here.